FAQ

1- Wer steht hinter CIRS-LAS?

Momentan sind Institute von Universitätskliniken als auch andere öffentliche und private Einrichtungen aus dem Gebiet der Versuchstierforschung und der Veterinärmedizin an dem Projekt beteiligt.

2- Was ist das Ziel von CIRS-LAS?

CIRS-LAS ist ein Instrument zur Verringerung der Anzahl von Versuchstieren, der Verbesserung der Behandlungssicherheit und der Verfeinerung von Tierexperimenten – damit ist es Teil der kontinuierlichen Bemühungen die 3R-Prinzipien zu etablieren.

3- Wer kann einen Vorfall melden?

Jeder kann einen Ereignisbericht schreiben, auch nicht registrierte bzw. nicht eingeloggte Benutzer.

Der Berichtende (Mediziner, Wissenschaftler, Pfleger, technisches oder sonstiges beteiligtes Personal) füllt anonymisiert ein Online-Formular über den Vorfall aus und kann bereits Lösungsvorschläge, um ein erneutes Auftreten dieses kritischen Ereignisses zu verhindern, hinzufügen.

4- Wie kann ich einen Vorfall melden?

Sie können einen Vorfall melden indem sie auf die “Vorfall melden” Schaltfläche klicken.
Nach Sie die entsprechenden Informationen in der Form ausgefüllt haben, kopieren Sie den Capture-Code und klicken auf “Senden”.

Wenn eine notwendige Information fehlt, erscheint die Meldung “Fehler beim Ausfüllen des Formulars! Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben und versuchen es erneut.”
Bitte ergänzen Sie die Informationen und geben Sie nochmals den angezeigten Capture-Code erneut ein.

5- Was passiert nachdem ich einen Vorfall gemeldet habe?

Die Fallmeldung wird anonym an unser Team gesendet. Jede Fallmeldung wird auf  Neutralität vor der Veröffentlichung im Mitgliederbereich überprüft.

Die Fallmeldungen werden anderen Nutzern zur Verfügung gestelt und geben ihnen so die Möglichkeit hieraus zu lernen. Des Weiteren können die Nutzer über die Kommentarfunktion ihre eigenen Anmerkungen einbringen.
Die Fallmeldungen werden von Moderatoren des CIRS-LAS Portals ausgewertet.

5.1- Übermittlung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit einer Fallmeldung

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten (Name, Vorname, berufliche Email, Arbeitsplatz) erfolgt fakultativ und im ersten Schritt durch das Ausfüllen der entsprechenden Felder im Fallmeldeformular (Absatz: Informationen zur berichtenden Person). Ihre Daten werden verschlüsselt übermittelt, offline gespeichert und unterliegen strengster Sorgfalt nach den Richtlinien der EU-DSGVO (www.dsgvo-gesetz.de). Nach erfolgter Übermittlung erhalten Sie eine Autoresponder-Email in der Sie gebeten werden die Speicherung Ihrer Daten zu bestätigen oder zu widerrufen. Bei nicht erfolgter Rücksendung des Autoresponders, Rücksendung ohne Angabe oder Widerruf werden Ihre personenbezogenen Daten nach 7 Tagen unwiderruflich gelöscht.

Auch nach Bestätigung Ihrer Zustimmung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Rücksendung des Autoresponders erfolgt keine Auftragsverarbeitung oder Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Rückfrage und Schließung eines Vertrags zur Auftragsverarbeitung (www.dsgvo-gesetz.de/themen/auftragsverarbeitung).

5.1.1- Erläuterungen zu den Wahlmöglichkeiten des Zweckes der Übermittlung Ihrer fallgebundenen personenbezogenen Daten

(A) – Co-Autorenschaft für wissenschaftliche Publikation.
Bei einer hinreichend großen Anzahl gemeldeter Fälle erfolgt die empirische Aufarbeitung und Veröffentlichung zu den erhobenen fallbezogenen Kenndaten in Form eines Reviews über die Grundgesamtheit aller gemeldeten Fälle. Option (A) bietet Ihnen die Möglichkeit der nicht fallbezogenen Co-Autorenschaft.

(B) – Fortbildungspunkte
Wahloption (B) bezeichnet die Möglichkeit sich Ihre aktive Beteiligung an der Fehlerdatenbank CIRS-LAS z.B. durch Verfassen einer in die Datenbank aufgenommene Fallmeldung als Fortbildung mit einem Fortbildungspunkt anrechnen zu lassen. Dieser Nachweis gilt im Rahmen der regelmäßigen Fortbildung nach aktuellem Tierschutzrecht.

(C) – Diskussion/wissenschaftlicher Austausch
Ihr Fall hilft anderen in der Versuchstierkunde tätigen Personen Fehler zu vermeiden oder Abläufe und Verfahren im Tierversuch zu optimieren. Der persönliche Dialog und wissenschaftliche Austausch ist an dieser Stelle besonders wertvoll um das 3R-Prinzip auf effiziente Weise in der versuchstierkundlichen Praxis umzusetzen. Mit Wahloption (C) können wir Anfragen anderer bei CIRS-LAS registrierten Nutzer zu Ihrem Fall an Sie weiterleiten und auf Wunsch einen direkten Kontakt ermöglichen.

!!! Bei allen 3 Optionen verbleibt Ihre Fallmeldung anonym auf CIRS-LAS.de !!!


6- Wer kann die Vorfälle lesen und kommentieren?

Registrierte Benutzer können Fallmeldungen erstellen sowie andere Fälle lesen und kommentieren. Kommentare werden vor Veröffentlichung ebenfalls zunächst von unserem Team auf Neutralität überprüft.

7- Wie werde ich Mitglied von CIRS-LAS?

a. Sie können im Login-Bereich auf die Schaltfläche “Registrierung” klicken.
b. Wenn sie auf “Login” im Hauptmenü klicken werden sie die Schaltfläche “Neuer Benutzer?” weitergeleitet. Klicken Sie hier um sich zu registrieren.

Über beide Wege werden sie zum Registrierungsformular für neue Benutzer geführt. Dort können Sie sich mit Ihren Daten registrieren.  Wir bitten Sie ein starkes Passwort mit mindestens acht Stellen zu wählen und dieses geheimzuhalten. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie für CIRS-LAS ein eigenes Passwort verwenden, das Sie nicht bei weiteren Diensten verwenden.

Ihr Registrierungsantrag wird daraufhin an unser Team weitergeleitet.